Sperrzeit angeordnet - was nun?

Die Sperrzeit ist ein Zeitraum von bis zu zwölf Wochen, in denen ein Arbeitnehmer keinen Anspruch auf Leistungen der Bundesagentur für Arbeit hat. Eine solche Sperrzeit greift in der Regel nach einer selbst verschuldeten Kündigung. Eine Arbeitnehmerkündigung ist zwar nach dieser Definition ebenfalls "selbst verschuldet" und hätte eine Sperrzeit zu Folge, hierzu wird es aber in der Regel nicht kommen, da meist ein neues Beschäftigungsverhältnis vorliegt. Erst, wenn der Arbeitnehmer Arbeitslosengeld beantragt, kommt die Sperrzeit zum Tragen. In der Folge entsteht den Betroffenen nach einer selbst verschuldeten Kündigung eine bis zu drei Monate andauernde finanzielle Lücke, in denen sie komplett auf persönliche Rücklagen angewiesen sind.

Eine Sperrzeit kann angeordnet werden, wenn beispielsweise eine verhaltensbedingte Kündigung seitens des Arbeitgebers erfolgt ist, egal ob ordentlich oder außerordentlich. Auch bei einer nicht akzeptierten Änderungskündigung oder einem Aufhebungsvertrag kann die Arbeitsagentur die Leistungen vorübergehend aussetzen. Lehnt ein Arbeitssuchender zumutbare Angebote seitens der Arbeitsagentur ab oder verweigert die Teilnahme an Wiedereingliederungsmaßnahmen, kommt ebenfalls eine Sperrzeit in Betracht. Da die Rahmenbedingungen genau vorgegeben sind, empfiehlt es sich in jedem Fall, den Rat eines versierten Fachanwalts einzuholen.

Herr RA Frank Jumpertz wird mit Ihnen erörtern, welche Möglichkeiten bestehen und ggf. Klage beim Sozialgericht einreichen, um eine Streichung der Sperrzeit zu erreichen. Als Fachanwalt für Sozialrecht sowie Mitglied der Arbeitsgemeinschaften Arbeitsrecht und Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) ist Herr Rechtsanwalt Frank Jumpertz sowohl im Sozialrecht als auch in den arbeitsrechtlichen Berührungspunkten ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Sperrzeit.

Nutzen Sie die Möglichkeit einer anwaltlichen Beratung und klären Sie mit uns das weitere Vorgehen ab. Zur Kontaktaufnahme steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung - oder Sie rufen uns einfach an.